Einsatzbericht: Feuerwehr Überlingen
22.Nov.2015
Unklare Rauchentwicklung im Industriegebiet



Überlingen (dil) – In den frühen Morgenstunden des heutigen Freitags wurde die Feuerwehr Überlingen zu einer unklaren Rauchentwicklung in das Industriegebiet Nord alarmiert. Auf dem Betriebsgelände einer dort ansässigen Baufirma ist der Inhalt eines Containers aus noch bislang ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Einsatzort quoll dichter schwarzer Rauch aus dem Container, der mit dem für die Weiterverarbeitung bestimmten Abfallprodukten gefüllt war. Durch das umsichtige und schnelle eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz öffneten den von der Hitze schon stark in Mitleidenschaft gezogenen Container und löschten den Brandherd ab. Um sicher zu gehen, dass sich nicht noch weitere Glutnester im Inneren des Containers befinden, wurde der Container entleert, das Material auseinander gezogen und die noch vorhanden Glutnester abgelöscht.

Insgesamt war die Feuerwehr Überlingen, mit Ihren Abteilungen Stadt und Bambergen unter der Leitung des diensthabenden Zugführers Hubert Büchele mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Ebenfalls vor Ort war die Landespolizei mit einer Streifenwagenbesatzung, die erste Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat.


Weitere Informationen


Bildvergrößerung bitte klicken!!

Bildvergrößerung bitte klicken!!

Bildvergrößerung bitte klicken!!

Bildvergrößerung bitte klicken!!
Zurück zur Übersicht