Einsatzbericht: Feuerwehr Bodenseekreis
11.Okt.2016
Brennende Müllsäcke und Mülleimer in der Altstadt



Überlingen – Am Montagabend musste die Feuerwehr Überlingen zu insgesamt sieben Einsätzen innerhalb kürzester Zeit ausrücken. Im Bereich der Altstadt standen mehrere Müllsäcke und Mülleimer in Brand.

Der erste Notruf erreichte die Feuerwehr gegen kurz nach halb neun. In der Grabenstraße standen mehrere gelbe Säcke in Brand. Noch während den Löscharbeiten gingen die nächsten Notrufe bei der Leitstelle ein. Anrufer meldeten weitere brennende gelbe Säcke in der Jakob-Kessenring-Straße und in der Folge in der Steinhausgasse, sowie der Krummebergstraße. In der Krummebergstraße griff das Feuer bereits auf eine massive Holztür über und Brandrauch konnte in das dahinterliegende Treppenhaus einziehen. Wiederum nur kurze Zeit später erreichten die Feuerwehr weitere Notrufe aus der Luziengasse. Hier drohten brennende Müllsäcke auf einen PKW überzugreifen.

Bei allen Einsätzen konnte durch das schnelle eingreifen der Feuerwehr und insbesondere auch der aufmerksamem Bewohner schlimmeres verhindert und die Brände rasch gelöscht werden.

Eine Anwohnerin atmete bei ersten Löschversuchen beißenden Brandrauch ein und musste durch den Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes in das Krankenhaus Überlingen gebracht werden, welches sie aber nach kurzer Behandlung glücklicherweise wieder verlassen konnte.

Insgesamt war die Feuerwehr Überlingen mit den Abteilungen Stadt und Nesselwangen mit mehrere Fahrzeugen und 38 Mann im Einsatz.

Die Polizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen zu den Brandursachen aufgenommen.


Bildvergrößerung bitte klicken!!

Bildvergrößerung bitte klicken!!

Bildvergrößerung bitte klicken!!

Bildvergrößerung bitte klicken!!
Zurück zur Übersicht