(Bodenseekreis) Der 3. Oktober 2018 war für die Feuerwehren Friedrichshafen und Überlingen ein besonderer Tag. Landrat Lothar Wölfle hat im Rahmen des Kreisfamilienfestes im Schloss Salem zwei neue Einsatzleitwagen 2 und zwei Abrollbehälter Umweltschutz übergeben.

Die neuen Einsatzleitwagen 2 (ELW 2) ersetzen zwei in die Jahre gekommene Fahrzeuge von 1990. Die zwei ELW 2 wurden von der Firma Ewers aus Meschede auf Basis des IVECO Daily realisiert und verfügen über einen Kofferaufbau. Das Gesamtgewicht beläuft sich auf je 7,2 Tonnen.

Neben dem üblichen Schreib- und Kartenmaterial verfügen beide Fahrzeuge über eine umfangreiche Satelliten-, Funk- und Telekommunikationsausstattung. Es stehen je vier PC-Arbeitsplätze mit Analog- und Digitalfunk zur Verfügung. Die Stromversorgung erfolgt über ein Stromaggregat mit 3,8 kW, welches auch die Heizung bzw. Klimaanlage versorgt. Den Feuerwehren dienen diese Fahrzeuge zur Bewältigung von Großschadenslagen, bei Einsätzen der Öl- und Schadenswehr auf dem Bodensee sowie dem Führungsstab Bodenseekreis als Fernmeldebetriebsstelle.

Die zwei Abrollbehälter Umweltschutz (AB Umwelt) wurden als Ersatz für zwei Gerätewagen Gefahrgut aus dem Jahr 1986 beschafft. Aufgebaut wurden die AB Umwelt von der Firma Jerg Feuerwehr- und Umwelttechnik in Mietingen-Baltringen.

Die Ausrüstung entspricht der aktuellen Norm für einen Gerätewagen Gefahrgut. Als Trägerfahrzeug dient bei beiden AB Umwelt die bereits vorhandenen Wechsellader der Öl- und Schadenswehr Bodensee. Die Abrollbehälter ergänzen somit die bereits vorhandene Ausrüstung an den Standorten Friedrichshafen und Überlingen.

Die Kosten für die zwei Fahrzeuge und die zwei Abrollbehälter belaufen sich auf rund 1,4 Millionen Euro und wurden anteilig vom Land Baden-Württemberg, dem Landkreis Bodensee und den jeweiligen Städten übernommen.

Im Rahmen des Kreisfamilienfestes in Schloss Salem wurden noch zwei weitere Fahrzeuge an das Deutsche Rote Kreuz, OV Tettnang und die Johanniter Unfall-Hilfe Friedrichshafen übergeben.

Das Deutsche Rote Kreuz, OV Tettnang, hat einen Notfallkrankenwagen Typ B vom Bund übernommen, die Johanniter Unfall-Hilfe Friedrichshafen hat einen Mannschaftstransportwagen vom Land Baden-Württemberg bekommen.

 

Maximilian Obermaier